Bluthochdruck bei Katzen – stille Gefahr auf leisen Pfoten

Bluthochdruck ist eine häufige Erkrankung der Katze. Das Tückische ist jedoch, dass es keine äußeren Anzeichen gibt und die Krankheit daher häufig sehr lange unerkannt bleibt. Ein langfristig erhöhter Blutdruck kann jedoch lebenswichtige Organe wie Nieren, Augen, Gehirn, Herz und Blutgefäße dauerhaft schädigen. Unbehandelt kann er dadurch zu schwerwiegenden Erkrankungen führen oder sogar das Leben Ihrer Katze verkürzen.

Bluthochdruck ist ein verbreitetes Problem bei Katzen ab 7 Jahren. Er tritt häufig zusammen mit anderen Erkrankungen, wie z.B. der chronischen Nierenerkrankung (CNE) oder einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) auf. Katzen mit einer dieser Grunderkrankungen sind besonders häufig betroffen.

Auch wenn Bluthochdruck für Sie als Halter schwer zu erkennen ist, können wir ihn ganz einfach diagnostizieren: Über eine schnelle und schmerzlose Blutdruckmessung, genauso wie beim Menschen.

Also stellen Sie Ihre Katze ab einem Alter von 7 Jahren einmal im Jahr zum Allgemeinen Check up mit Blutdruckmessung bei uns vor!

Achtung! Wichtige Informationen zum Notdienst!
Im Notfall sind wir für Sie und Ihr Tier da! Bei unserem...
weiterlesen »