Onkologie

Auf dem Gebiet der Onkologie bieten wir Ihnen:

  - Umfangreiche Diagnostik mit Tumorstaging

  - Onkologische Chirurgie

  - Chemotherapie

 Steigt die Anzahl der Krebserkrankung bei Haustieren tatsächlich an?

Experten sind der Meinung, dass die gefühlte größere Häufigkeit des Auftretens von Krebserkrankungen bei Hunden und Katzen der Tatsache geschuldet ist, dass Tier heute eine größere Lebenserwartung haben als früher, und besser diagnostiziert werden können. Verlässliche Statistiken, die dazu zitiert werden können, gibt es jedoch nicht.

Welche Möglichkeiten gibt es für Tierbesitzer, wenn bei ihrem tierischen Familienmitglied eine Krebserkrankung diagnostiziert wurde?

Nach einer Abklärung durch die geeignete bildgebende Diagnostik, ob bereits Metastasen vorhanden sind, und abhängig davon, wie gut ein Einzeltumor lokalisierbar und abgrenzbar ist, kann nach eingehender individueller Beratung eine chirurgische Entfernung der besorgniserregenden Umfangsvermehrung angezeigt sein.

Bei Tumoren, die sich an verschiedenen Stellen des Organismus ausgebreitet haben, ist auch für Tiere die Möglichkeit einer Chemotherapie mit Zytostatika gegeben. Anders als in der Humanmedizin, die auch auf aggressive kurative Chemotherapie zurückgreift, dient diese in der Veterinärmedizin primär einer Erhöhung der Lebensqualität des erkrankten Tieres. Die verwendeten Mittel sind entsprechend niedrig dosiert, um die Nebenwirkungen so gering wie möglich zu halten. Diese schonende Form nennt man palliative Chemotherapie. Die Symptome der Erkrankung verringern sich, den Tieren geht es oft schnell auffällig besser – und genau das über eine möglichst lange Periode zu erhalten ist die oberste Priorität für Onkologen in der Tiermedizin. Durch eine korrekt angewandte, niedrig dosierte Chemotherapie kann genau das erreicht werden.

Wie auch in der Humanmedizin gilt, dass eine Krebserkrankung beim Tier viel besser therapierbar ist, wenn sie frühzeitig erkannt wird! Unsere Expertin im Team, Frau Dr. Rosa berät Sie gerne in der Sprechstunde zu den individuellen Möglichkeiten, die im jeweiligen Fall empfehlenswert sind!

Neues Wundmanagement aus der Humanmedizin
Unsere Tierklinik hat als erste veterinärmedizinische...
weiterlesen »